Sichern Sie sich bereits jetzt die vollen Zulagen für Ihren "Riester"-Vertrag!

|   ZMV

Im Zusammenhang mit Ihrer Tätigkeit bei Ihrem Arbeitgeber haben Sie die Möglichkeit die „Riester“-Förderung für Ihre Arbeitnehmereigenbeiträge aus versteuertem Einkommen zu nutzen.

Um die Zulagenberechtigung voll auszuschöpfen, lohnt es sich bereits jetzt die Beiträge für das Jahr 2020 zu Gunsten des „Riester“-Vertrages zu überprüfen.

Gern berechnen wir Ihnen ab sofort Ihren erforderlichen Eigenbeitrag für das Jahr 2020.

Nutzen Sie hierfür unser Formular „Antrag auf Beitragsanpassung der PlusPunktRente - „Riester“-Förderung für das Jahr 2020“, welches auf unser Internetseite unter www.vmv-zusatzversorgung.de/leistungen/downloads für Sie bereitsteht.

Für die Zulagenbeantragung/-bearbeitung bitten wir Sie um Beachtung der folgenden Hinweise:

  • Als Vertragsinhaber erhalten Sie im Folgejahr des Vertragsabschlusses einen Antrag auf Altersvorsorgezulage. Dieses Formular wird von uns Ende Februar/Anfang März automatisch an Sie versandt. Bitte prüfen Sie die bereits erfassten Daten und ergänzen die fehlenden Angaben.
     
  • In den Folgejahren wird Ihnen ein Datenkontrollblatt zugesandt. Die enthaltenden Angaben sind auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu prüfen. Das Datenkontrollblatt wird ebenfalls jährlich Ende Februar/Anfang März versandt.
     
  • Bitte teilen Sie uns Änderungen, die Auswirkungen auf die Zulagengewährung haben, unverzüglich schriftlich mit, beispielsweise:
     
    • Geburt eines Kindes – für die Beantragung der Kinderzulage
    • Angabe der Steueridentifikationsnummer (Antragsteller/-in/Ehegatte/Kinder)
    • Wegfall des Kindergeldes – für die Löschung des Anspruchs auf Kinderzulage
    • Scheidung/Trennung – für Überprüfung Anspruch Kinderzulage
    • Änderung der Anschrift, des Familiennamens, des Einkommens (z. B. Krankengeld, Altersteilzeit) etc.

      Für diese Änderungsmitteilungen können Sie neben dem Datenkontrollblatt auch unser Formular „Antrag auf Änderung der Daten für die Altersvorsorgezulage“ nutzen. Das Formular steht Ihnen ebenfalls auf unserer Internetseite www.vmv-zusatzversorgung.de/leistungen/downloads zur Verfügung.
       
  • Bitte beachten Sie die Hinweise in der Bescheinigung nach § 92 EStG für die entsprechenden Beitragsjahre, zum Beispiel:
     
    • „Es besteht aus folgendem Grund kein Zulagenanspruch: ….“
    • „Die Zulage wurde aus folgendem Grund gekürzt: …..“ etc.

      Um den Erhalt der Zulagen sicherzustellen, ist eine Bearbeitung dieser Hinweise erforderlich.

Gern beantworten wir Ihre Fragen persönlich.

Sie erreichen uns unter der Rufnummer 039753 55-200.